Wie gestalten wir unsere Zukunft?

Stephen Hawking widmet sich in seinem letzten Buch den aus seiner Sicht zehn wichtigsten Themen unserer Zeit. Dabei gibt er Antworten darauf, warum wir uns die großen Fragen wie “Was befindet sich in einem Schwarzen Loch?” oder “Wie hat alles angefangen?” überhaupt stellen müssen. Er macht damit naturwissenschaftliche Erkenntnisse für die breite Bevölkerung zugänglich, stellt diese möglichst einfach dar und gibt dabei so manchen zum Nachdenken anregenden Appell.

Ein anspruchsvolles Werk, das zum Hinterfragen anregt

Eines ist klar: Dieses Buch gehört zur Kategorie der anspruchsvollen Literatur und eignet sich keineswegs als beiläufige Unterhaltung, um sich mal kurz nebenbei berieseln zu lassen. Stephen Hawkings Kurze Antworten auf große Fragen ist ein Meisterwerk für sich, welches auch die Aufmerksamkeit und Zeit einfordert, die ihm gebühren. Nur so ist es möglich, die vielen Fakten, die darin enthalten sind, aufzunehmen und zu verarbeiten. Und genau darin unterscheidet sich dieses Buch von so vielen anderen, welche versuchen, Fragen wie “Gibt es einen Gott?”, “Sind Zeitreisen möglich?” oder “Können wir die Zukunft vorhersagen?” zu beantworten. 

In diesem Buch geht es nicht nur um eine philosophische Betrachtungsweise, sondern um eine naturwissenschaftliche, die mit zahlreichen Theorien und Thesen untermauert wird.

Stephen W. Hawking | Kurze Antworten auf große Fragen Rezension

So einfach wie möglich, so detailliert wie nötig

Hawking versucht die physikalischen und mathematischen Begrifflichkeiten so einfach wie möglich und für das Verständnis so detailliert wie nötig zu beschreiben. Liest man das Buch fortlaufend, fallen einem sich wiederholende Beschreibungen und Erklärungen auf, welche unter Umständen für Verwirrung sorgen können. Dies könnte darauf zurückzuführen sein, dass Hawking das Buch nicht selbst zusammenhängend in dieser Form geschrieben hat, sondern die einzelnen Antworten auf die jeweiligen Fragen über seine Lebenszeit hinweg in einem Archiv gesammelt und nach seinem Tod für das Buch aufbereitet wurden.

Mit einem naturwissenschaftlichen Grundverständnis ist es gut möglich, die Theorien und Ausführungen nachzuvollziehen und das eigene Wissen und Betrachtungsweisen in den entsprechenden Bereichen zu erweitern. Ohne jegliches Hintergrundwissen können einen das umfangreiche Wissen und die wissenschaftlichen Ansätze auch schnell erschlagen und überfordern. Gerade deswegen sehe ich das Buch als eine große Inspirationsquelle, um aus den eigenen täglichen Handlungen und Denkmustern auszubrechen und das große Ganze neu zu betrachten und zu hinterfragen – auch dann, wenn man nicht jeden Satz und jede Theorie bis ins letzte Detail versteht. 

Für mich ist Stephen Hawkings Kurze Antworten auf große Fragen eines der literarischen und wissenschaftlichen Highlights des Jahres, das ich nicht das letzte Mal gelesen haben werde und das meiner Meinung nach in jedes Bücherregal gehört.

Stephen W. Hawking | Kurze Antworten auf große Fragen Cover

Bibliografische Angaben

Titel: Kurze Antworten auf große Fragen
Autor: Stephen W. Hawking
Genre: Populärwissenschaftliche Literatur
Verlag: Klett Cotta
ISBN: 978-3-608-96376-2
Erscheinungsjahr: 2018
Format (Umfang): Hardcover (256 Seiten)

Gesamtwertung: 10 von 10